Der Papageien - Pflegeplatz

Ein   für Papageien mit Handicap 

Jährliche Prüfung und Anerkennung durch

untere Naturschutzbehörde

 

Kontakt:

Kontakt@papageien-pflegeplatz.de 

 

⚠️ Zur Zeit ist keine interne Vermittlung möglich.

Anfragen f. Tierheimtiere, werden direkt an die

entsprechenden Stellen weitergeleitet.

 

 


Papageien vom Tierschutzverein München e.V.

in Zusammenarbeit

Bayerischer Tierschutzpreis 2021 FedernHilfe e.V.

Karin Poser

Trägerin des Bayerischen Tierschutzpreises


Ehrung 2019 Projekt blaue Schleife "Papageienzeit"


 
 
 
 
 
 
 
 

Besucherzahlen 


Neues Plätzchen gesucht! 

           TIERHEIM MÜNCHEN - gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH

Riemer Straße 270, 81829 München, Telefon: 089 / 921 000 88.

Besuchszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung.

info@tierheim-muenchen.com      www.tierheim-muenchen.com


Gelbhaubenkakadu Udo Müller

Udo Müller

Der hübsche Gelbhaubenkakaduhahn kam am 23.06.2018 mit seiner ehemaligen Partnerin zu uns. Leider ist Udo einer von vielen Wildfängen und wurde 1988 nach Deutschland gebracht. Schätzungsweise war er zu dem Zeitpunkt noch sehr jung und dürfte deshalb jetzt um die 33 Jahre alt sein.

 

Schon in ihrem vorherigem Zuhause waren er und seine Henne kein schönes Pärchen. Dudu, die vermutlich eine Handaufzucht ist, hat sein Balzverhalten nie deuten können und das frustrierte Udo sehr. Irgendwann wurde das alles zu viel und so mussten sie leider getrennt werden.

Jetzt wünscht sich der Bub sehnlichst wieder eine Henne, die er fleißig umwerben und glücklich machen kann.

 

Menschen gegenüber ist er meist zurückhaltend. Temperamentvoll wie er ist besteht er an nicht so guten Tagen auf einen gewissen Sicherheitsabstand. Wenn man sich aber erst einmal ein bisschen kennengelernt hat und der Bursche mit dem richtigen Bein aufgestanden ist, kann man ihn sogar mit Leckereien wie einer Banane aus der Hand füttern.

 

Momentan lebt er bei uns in einem eigenen Zimmer mit direkt angrenzender Außenvoliere. Da er fast nur draußen aufzufinden ist, wäre eine Außenvoliere in seinem neuen Zuhause absolut wünschenswert.

 

Udo ist auf gänginge Papageien Krankheiten untersucht und 5fach negativ getestet.

 

Sollten Sie Interesse an unserem feurigen Hahn haben, dann dürfen Sie sich gerne telefonisch unter der 089 921 000 52 oder per E-Mail kleintierhaus@tierheim-muenchen.com an uns wenden.


Kermit und Heini

Seniorenpärchen auf der Suche nach Endbleibe.

 

Vor ca. 40 Jahren wurden die zwei Burschen auf einem Golfplatz gefunden. Der Finder hat sich Ihnen angenommen und ihnen ein Zuhause geschenkt. Zum damaligen Zeitpunkt müssen beide noch recht jung gewesen sein. Leider ist der Vorbesitzer verstorben und so landeten die beiden Hähne bei uns.

 

Die vielen Lebensjahre haben ihre Spuren hinterlassen und es gibt ein paar Wehwehchen.

Beide hatten schon mehrfach in ihrem Leben Aspergillose. Es ist gut möglich, dass die Krankheit inzwischen chronisch ist und immer wieder aufflammen wird. Zur Vorsorge werden beide zweimal täglich mit einer Kochsalzlösung inhaliert. Das einsteigen in die Box funktioniert absolut problemlos und sie lassen das super über sich ergehen.

Bei Kermit verwächst sich der Schnabel leider sehr zügig, weshalb er ca. alle 6 Wochen zum Schnabelschleifen muss.

 

Zusätzlich gibt es noch ein paar andere Beschwerden, die wir Ihnen gerne telefonisch oder per Mail mitteilen können.

 

Untereinander sind sie wie ein altes Ehepaar. Ab und zu wird sich mal gezankt, aber eigentlich lieben sie sich sehr und können nicht ohne den anderen.

 

Um ihre Goldene Hochzeit nicht bei uns feiern zu müssen würden wir und vor allem die Burschen sich sehr über ein Zuhause freuen, in dem es alles gibt, was ein Amazonenherz begehrt! Selbstverständlich werden sie nur gemeinsam vermittelt.

Zu erreichen sind wir unter der 089 921 000 52 oder per Mail unter kleintierhaus@tierheim-muenchen.com


Tino

 

Am 15.12.2021 kam der Rosellahahn zu uns, da sein Vorbesitzer verstorben ist. Leider hat Tino schon vor 10 Jahren seine Partnerin verloren und musste seitdem alleine sein. Das soll sich so schnell wie möglich ändern!

 

Er ist im Jahr 2000 geschlüpft, also schon ein älteres Eisen. Seine neue Flamme sollte dementsprechend auch nicht mehr die jüngste sein. Außerdem braucht er ein Zuhause das behindertengerecht eingerichtet ist, da er nicht fliegen kann. Dennoch muss die Voliere oder das Vogelzimmer schön groß sein, damit er fleißig hin und her klettern kann.

 

Bei Tino wurde ein Herzleiden festgestellt und er muss deshalb täglich oral Herzmedikamente verabreicht bekommen. Er findet das sehr gruselig, mit ein bisschen Übung klappt das aber ganz gut.

 

Da Rosellasittiche gegenüber anderen Vögeln oft aggressiv reagieren wünschen wir uns eine paarweise Haltung.

 

Bei Interesse dürfen Sie uns gerne unter der 089 921 000 52 anrufen. Unsere E-Mail Adresse lautet kleintierhaus@tierhiem-muenchen.com

 

 


Die beiden Halsbandsittiche kamen getrennt voneinander als Fundtiere zu uns. Olaf-Tyson am 3.04.2020 und Happy vier Monate später am 11.08.2020, was für beide natürlich ein riesengroßes Glück war, weil sie so nicht lange alleine sein mussten. Die Vergesellschaftung ging recht problemlos und schon nach ein paar Tagen haben sie gut zueinandergefunden.

 

Wie alt die beiden Schönheiten sind wissen wir leider nicht, vermutlich aber eher noch jünger.

 

Sie sind sehr sensibel und ängstlich, weshalb sie für eine reine Wohnungshaltung nicht in Frage kommen. Generell freuen sich die flugbegabten Sittiche über sehr viel Platz. Ideal ist eine Außenvoliere mit direkt angrenzendem Schutzhaus.

In ihrer jetzigen Unterbringung haben sie auch sowohl Innen- als auch Außenbereich und nutzen letzteren extrem gerne.

 

Da Halsbandsittiche dazu neigen sich gegenüber anderen Vögeln aggressiv zu verhalten würden wir die beiden gerne nur zu zweit in eine leerstehende Voliere vermitteln.

 

Die Fütterung sollte abwechslungsreich und mit viel Frischfutter gestaltet werden. Auf die Gabe von Sonnenblumenkernen sollte weitestgehend verzichtet werden, da die Tiere zur Verfettung neigen.

 

Bei Interesse können Sie gerne unter der 089 921 000 52 anrufen. Oder Sie schicken eine Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com


Myra
Rio

Unser Liebespärchen kam auf getrenntem Weg jeweils im April 2021 in unser Tierheim. Wir haben sie hier einander vorgestellt und jetzt sind sie wie Pech und Schwefel.

 

Myra ist am 6.12.2001 geschlüpft und gemeinsam mit ihrem Bruder zu ihrem Vorbesitzer gezogen. Der Bruder ist leider schon kurz darauf verstorben und so lebte sie ca. 20 Jahre alleine, was ihre Fehlprägung hervorgerufen hat. Es kam dann noch vermehrt zu Problemen mit dem Kind, da Myra recht frech ist und ab und zu mal gezwickt hat. So hat sich die Familie dafür entschieden sie abzugeben. Bei uns gab es bisher noch keine Probleme was das beißen betrifft.

 

Rio kam zu uns, da sein Vorbesitzer verstorben ist. Er war ebenfalls eine jahrelange Einzelhaltung, hat aber nie den direkten Kontakt zu Menschen gesucht. Wie alt er genau ist wissen wir nicht, die Vorbesitzer meinten er müsste von ca. 2006 sein. Er hat durch die Einsamkeit leider mit dem Rupfen angefangen und die Federn wollen nicht mehr so richtig nachwachsen.

 

Die Zusammenführung war absolut problemlos und sie waren eigentlich von Tag eins an ein Herz und eine Seele.

 

Rio ist 5-fach negativ getestet, Myra auf PBFD, Polyoma, Borna und Psittakose.

 

Sollten Sie ein wunderbares Zuhause mit viel Platz bieten können, dann melden Sie sich sehr gerne unter der 089 921 000 52 oder schreiben eine Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com

 


Jojo und Ferdinand

Die Gelbbauchsittich Henne sitzt seit dem 4.03.2018 in unserem Tierheim. Grund dafür war der Umzug der ehemaligen Besitzer. Den Pennantsittich Hahn haben wir am 24.03.2019 aus einem anderen Tierschutzverein übernommen.

 

Die beiden haben sich hier kennen und lieben gelernt und nun suchen wir für das hübsche Pärchen dringend ein schönes Plätzchen.

 

In ihrem neuen Zuhause sollte am besten ganztätiger Freiflug gewährleistet, oder eine große Voliere von mindestens 2,50m Länge vorhanden sein.

 

Sie sind sehr kluge und lebhafte Vögel, die neben fliegen auch gerne klettern. Häufig findet man sie auf dem Boden vor, wo sie nach Nahrung suchen. Gefüttert werden sie mit einer hochwertigen Körnermischung für Großsittiche. Grünfutter und Obst dürfen in der Ernährung auch nicht fehlen, sowie ab und zu eine kleine Menge an Insekten.

 

Zu sehen sind die zwei Schönheiten im Kleintierhaus 1. Stock. Unsere Besuchszeiten sind von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonisch sind wir unter der 089 921 000 52 erreichbar.


Feuerwehr

Vermutlich vor lauter Erschöpfung ist unser Nymphensittichhahn damals von einem Baum geplumpst. Zum Glück hat eine Frau ihn gefunden und die Feuerwehr verständigt. Diese hat ihn dann in die Klinik gefahren. Dort wurde er aufgepäppelt und anschließend an uns übergeben.

 

Wo er ursprünglich herkommt wissen wir nicht. Auf unsere Fundanzeige hat sich leider niemand gemeldet.

 

In der Klinik wurde bei den Untersuchungen festgestellt, dass er ein Herzpatient ist und täglich oral Herzmedikamente verabreicht bekommen muss. Das findet er ordentlich doof, aber es hilft ja nichts. Ansonsten ist er aber ein fitter Bursche und trotz der Herzprobleme ein guter Flieger.

 

Einen Partner hat er bei uns bisher nicht gefunden, weshalb wir ein Zuhause suchen, in dem sich das endlich ändert. Eine große Voliere mit viel Freiflug oder gleich ein eigenes Zimmer sollte vorhanden sein. Gerne darf er auch in einen schon bestehenden Schwarm ziehen.

 

Feuerwehr ist recht nervös und eher ängstlich, er möchte also lieber in Ruhe gelassen werden.

 

Sollten Sie ein passendes Plätzchen und schon ein bisschen Erfahrung mit Nymphensittichen mitbringen, würden wir uns sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen. Entweder per Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com oder telefonisch unter der 089 921 000 52.


Ekzemi und Angelo

Die beiden Nymphis kamen auf unterschiedlichen Wegen zu uns, haben sich aber hier kennen und lieben gelernt.

 

Leider wurde bei beiden PBFD diagnostiziert, weshalb sie nur alleine oder in einen ebenfalls positiv getesteten Bestand vermittelt werden können. Glücklicherweise hat die Krankheit bisher aber keine Auswirkungen gezeigt. Bei Fragen dazu dürfen Sie sich gerne an die Pfleger der Kleintierhaus OG wenden.

 

Ekzemi kam als Fundtier zu uns. Bei der Ankunft hatte beidseits einen großen Unterlfügelekzem. Nach langer Behandlung haben wir es geschafft beide Seiten wieder zu heilen. Wie es der Zufall wollte hatte ein befreundetes Tierheim zum gleichen Zeitpunkt einen ebenfalls positiv getesteten Vogel bei sich sitzen. Um beiden einen Partner zu schenken und der Einsamkeit ein Ende zu setzen haben wir Angelo übernommen. Die Zusammenführung war absolut problemlos und die beiden hängen inzwischen sehr aneinander.

 

Für unser Pärchen würden wir uns ganztägigen Freiflug oder ein eigenes Zimmer wünschen.

 

Für weitere Informationen dürfen Sie sich gerne unter der 089 921 000 52 oder per Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com wenden.

 


Edgar

Sein erster Aufenthalt bei uns startete schon 2019. Damals kam er gemeinsam mit seinem Partner Gregor aus schlechter Haltung zu uns. Leider war das Glück nicht auf ihrer Seite und so verstarb Gregor noch bei uns, ohne ein Zuhause gefunden zu haben.

Für Edgar hat sich dann nach langem Suchen ein Plätzchen gefunden, jedoch hat die Zusammenführung leider nicht funktioniert und so sitzt er wieder bei uns.

 

Wie alt unser Bub ist wissen wir nicht, jedoch hat er mit Sicherheit schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Er ist ein sehr vorsichtiger und ängstlicher Vogel, wobei sich das schon gebessert hat. Interesse an uns Menschen hat er aber nicht wirklich, auch nicht seitdem er alleine ist. Seine Glatze kommt vermutlich von der übermäßigen Pflege seines verstorbenen Partners. So richtig nachwachsen möchten die Federn nicht, aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch.

 

Wir wünschen uns von Herzen ein Zuhause, in dem er einfach Vogel sein darf und wieder Gesellschaft von einer Henne hat. Es sollte ein eigenes Zimmer oder eine Außenvoliere mit Schutzhaus vorhanden sein.

 

Auf die gängigen 5 Papageienkrankheiten wurde er negativ getestet.

 

Für weitere Fragen dürfen Sie sich gerne unter der 089 921 000 52 melden. Oder Sie schreiben uns eine Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com 

Informationen über Papageien und Sittiche [-cartcount]