Der Papageien - Pflegeplatz

Ein   für Papageien mit Handicap  

 

Der Papageienpflegeplatz ist vom Veterinäramt

am 07.02.2018 erneut geprüft und anerkannt.

 

Kontakt:

Info@papageien-pflegeplatz.de

Kontakt@papageien-pflegeplatz.de 

 

 


Papageientrainerin J. Koser


Karin Poser

Trägerin des Bayerischen Tierschutzpreises


Auszeichnung 2019 Projekt blaue Schleife "Papageienzeit"



 
 
 
 
 
 
 
 

Besucherzahlen 


Graupapagei Coco ca 50 Jahre alt stand 2015 verstorben am 7.8.2017 22:34 Uhr

Graupapagei Chika ca 40 - 45 Jahre stand 2016

 

Kontaktformular Paten gesucht

Coco wurde von Tierschützer zu uns gebracht, die ihn bei jemanden gesehen haben. Leider wurde er bei seinem Vorgänger nur auf einem Flur in einem kleinen Käfig gehalten. Es kam vor, dass auch noch Durchzug war und Kinder ständig an den Käfig gerannt sind.

 

Als Coco zu uns gebracht wurde, haben wir fast einen Schock bekommen.

Wir wußten überhaupt nichts über den kleinen Kerl, aber wir haben gesehen, dass er kämpft.

Er hatte nur so geröchelt, Erstickungsanfälle und er war überhaupt nicht transportfähig.

Wir haben den nächsten Tag erst einmal inhalations Medikamente von unseren Tierarzt geholt. 

Der kleine Freund stabilisierte sich zusehens und wir konnte Ihn dann unseren Arzt des vertrauens vorstellen.

 

Er musste dann schließlich doch mehrere Wochen in der Klinik bleiben, eine Menge Geld, aber ich dachte, hauptsache der Kleine lebt.

Irgendwann durften wir Ihn nach Wochen wieder mit heim nehmen. Leider dauerte es nicht lange, er bekam einen Rückfall.

Wieder musste er in der Klinik bleiben, aber das warten hatte sich gelohnt.

 

Coco wurde ohne Atemnot entlassen, er durfte dann zu mir ziehen. Leider konnte man nicht wirklich feststellen, wie alt und wo er überall schon gewesen ist. 

Durch die Naturschutzbehörde wurde dann auch noch festgestellt, dass Coco ein Wildfang ist.

Coco hatte viel erlebt, wenn er erzählen könnte, es würde lange dauern eh er fertig wird.

 

Coco wurde dann beschlagnahmt und mir überlassen.

 

Coco führt jetzt ein altersentsprechendes Leben, wir hoffen ihn noch lang bei uns zu haben.

 

 

 

Coco als er zu uns kam

Coco Heute, neugierig und verspielt

Chika eingezogen am 16.09.2016

ist aus der Pflegestelle zu mir gekommen, da Sie auf beide Augen grauen Star hat und sich nicht mehr orientieren kann.

Hatte einen Unfall (Tränendrüsenverletzung) noch nicht ausgeheilt.

Nun soll sie bei mir mit dem Opi Coco zusammen gehalten werden, damit beide ein wenig zur Ruhe kommen. Chika benötigt eine flache große Voliere, wo Sie sich nicht verletzen kann.

Chicka ist noch Orientierungslos, was sich mit geziehltem Training wieder gibt.

 

Feste Anordnung ist hier sehr sehr wichtig, da Chika nun nicht die jüngste ist.