Der Papageien - Pflegeplatz

Ein   für Papageien mit Handicap  

 

Der Papageienpflegeplatz ist vom Veterinäramt

am 07.02.2018 erneut geprüft und anerkannt.

 

Kontakt:

Info@papageien-pflegeplatz.de

Kontakt@papageien-pflegeplatz.de 

 

 

Stand 14.08.2017 ---- Keine Dringlichkeit ----- Vermittlung nur an einem perfekten Platz

Vermittlung erst wenn ein verantwortungsvoller Halter gefunden wird und wenn ich als Halterin die Beiden nicht mehr versorgen kann.

 

 

Gelbhaubenkakadu Galerita & Blaustirnamazone nicht sehend

 

Für Felix und Anton wird jetzt schon ein End- Platz gesucht, da die Beiden noch sehr jung sind und sicherlich mich als Halterin überleben werden.

Sie sollen erst ausziehen, wenn ich mich als Person nicht mehr um diese Beiden kümmern kann.

 

In der Pflegestelle sind die Beiden sehr gut aufgehoben, aber man muss die Wahrheit ins Auge sehen, dass die Tiere noch so einige Jahre leben werden und mich als Halter überleben.

 

Es wid ein Platz gesucht, bei einem Verantwortungsbewußten Halter, der den beiden noch viele Jahre Zeit schenken kann.

 

Da es nicht dringend ist, gibt es auch die Möglichkeit, die Beiden vorerst kennenzulernen. 

 

 

 

Es ist wichtig, schon vorab ein zu Hause zu finden, wenn die Tiere noch recht jung sind. 

 

 

Felix hatte sich eine Zeitlang starkt gerupft, bis er den Anton kennenlernen durfte. Anton akzeptiert keine gleichgesinnte, hat bisher bei mir keine andere Amazone an sich ran gelassen.

 

 --------  Abgabe ist nicht auf Dringlichkeit gesetzt --------

 

Wer Anton und Felix ein zu Hause geben möchte beachte bitte:

 

  • das wirklich schon vorab der Platz vorhanden ist
  • ein großes Vogelzimmer mit kleiner Aussenanlage vorhanden ist
  • beide Tiere ihre gewohnten Volieren mitnehmen sollten, um das Einleben der nicht sehenden Amazone zu erleichtern

 

Was wird gewünscht von der Pflegestelle oder jetzigen Halter: 

 

  • das die zukünftigen Halter, beide Tiere vorab mehrmals besuchen um den Umgang kennenzulernen
  • das viel Zeit vorhanden ist, vorallem am Anfang
  • die Zukünftigen Halter sollten sich vorab schon einmal erkundigen, was für Ansprüche die Papageien habe und welche Kosten auf Sie zukommen

 

Was ist nicht gewünscht:

 

  • das erst im nachinein Vorbereitungen getroffen werden, wie Aussenbereich bauen oder Vogelzimmer ausstatten
  • die Zukünftigen Halter die Tiere nur als Vorzeigetiere haben möchten
  • noch sonstige Tiere im Haushalt leben

Warum sollten keine Tiere im Haushalt leben.

 

Die blinde Amazone achtet auf jede Geräusche, erkennt er diese nicht oder kann diese nicht einordnen, ist er gestreßt.

Auch kleine Hunde die vielleicht um Ihn herum sind, oder  ständig an Ihm vorbei laufen, kann er nicht zuordnen und er wäre nur am suchen, was das sein könnte.

 

Viele Faktoren sprechen dagegen, denn das Tier wäre den ganzen Tag nur am suchen und wäre diesbezüglich gestreßt.

Da Anton nur dem Felix als Leitvogel hat, muss er sich von Ihm auch wieder nach einer erkundungsour zu seinem gewohnten Platz leiten lassen. Kommt ein Hund oder anderes Tier dazwischen, funktioniert das nicht mehr.

 

Da hier eine Vermittlung nicht Dringend ist, können die Plätze vorab genau überprüft werden.

 

Ich bitte um Verständnis, wenn ich mehrmals ein NEIN zur Vermittlung ausspreche.

Der Platz sollte entgültig sein, nicht nur eine Laune heraus um jetzt erst einmal ein Papageien haben zu wollen.

 

Felix steht schon 4 Jahre zur Vermittlung aus, es hat sich leider immer heraus gestellt, das der Endplatz überhaupt nicht gepaßt hat.

Stellenweise waren nicht mal annähernd die genannten Bedinung vorhanden. Das Vogelzimmer sollte groß genug sein, dass der Felix auch wirklich fliegen kann, ein Kämmerchen ist da ausgeschlossen.

 

Denkt bitte auch daran, dass so ein Kakadu innerhalb weniger Minuten eine Zimmertür zerlegen kann. Er kann noch so brav sein, er kann auch einmal seine 5 Minuten bekommen und schon ist die Tür kaputt.

Auch vor Fenster macht er nicht halt, alles was zum schreddern ist, macht vor seinem Starken Schnabel kein Halt, wenn er nicht beschäftigt ist.

 

Der Beschäftigungszeitraum beträgt nun einmal einen ganzen Tag, hat er zwischendurch lange Weile passieren nun mal die oben genannten Verschönerungen im Raum.

 

Gesucht wird also ein Verantwortungsbewußter Halter oder Halterin, die sich der Haltung und Betreuung sowie Kosten bewußt ist.

 

 

Viele Grüße

 

 

* Pflichtfelder
Vermittlung von Anton und Felix